Seitenpfad:

AG Selbst Aktiv – Menschen mit Behinderung in der SPD

AG Selbst Aktiv – Menschen mit Behinderung in der SPD
Aufgaben der AG Selbst Aktiv - Menschen mit Behinderung in der SPD sind die Interessen von Menschen mit Behinderung innerhalb und außerhalb der SPD zu vertreten, das Engagement von Menschen mit Behinderung zu fördern, Menschen mit Behinderung für die sozialdemokratische Programmatik zu gewinnen, die Kooperation mit Verbänden, Organisationen und Initiativen von Menschen mit Behinderung auszubauen, dazu beizutragen, dass die UN-Konvention zum Schutz und zur Förderung behinderter Menschen auf allen Ebenen und in der SPD umgesetzt wird und die Teilhabe behinderter Menschen fester Bestandteil einer ganzheitlichen und inklusiven Gesellschaftspolitik wird und die Nominierung von Menschen mit Behinderung für Wahlämter in Parlamenten, Parteigremien und weiteren Gremien zu fördern. Die Arbeitsgemeinschaft umfasst Mitglieder mit Behinderung und Mitglieder, die haupt- und/oder ehrenamtlich für Menschen mit Behinderungen und deren Verbände, Organisationen und Initiativen tätig sind.

Stimm- und wahlberechtigt bei Mitgliederversammlungen sind alle Mitglieder der SPD im Land Bremen, die sich für die Arbeit der AG Selbst Aktiv interessieren. Gastmitglieder haben Rede-, Antrags- und Personalvorschlagsrecht, können allerdings nicht an Wahlen und Abstimmungen teilnehmen oder sich in Gremien wählen lassen. Eingetragene Unterstützerinnen und Unterstützer der AG Selbst Aktiv können Anträge einbringen, abstimmen und sich in Funktionen wählen lassen. Sie können die AG Selbst Aktiv in ihrer gewählten Funktion jedoch nicht in anderen Gliederungen der SPD vertreten. Die Mitarbeit von Gast- und Nichtmitgliedern ist ausdrücklich erwünscht.

Hier ist der erste Rundbrief der AG Selbst Aktiv 2017 zu finden:
Landesvorsitzender
Udo Schmidt

Landwehrstr. 50
28217 Bremen

info(at)selbstaktiv-bremen.de

Facebook