1. SPD Land Bremen > 
  2. Presse > 
  3. Pressearchiv > 
  4. Andreas Bovenschulte soll neuer SPD-Landesvorsitze
29.05.2010

Andreas Bovenschulte soll neuer SPD-Landesvorsitzender werden

Über 1.100 Mitglieder der SPD im Land Bremen beteiligen sich an vier Regionalkonferenzen und der Abstimmung über den neuen Vorsitzenden

Mit der letzten von vier Regionalkonferenzen ist heute (29. Mai 2010) die Mitgliederbefragung der SPD im Land Bremen über die künftige Besetzung des SPD-Landesvorsitzes zu Ende gegangen. 54 Prozent der Mitglieder sprachen sich dafür aus, dass der 44-jährige Jurist Andreas Bovenschulte dem amtierenden SPD-Landesvorsitzenden Uwe Beckmeyer nachfolgen soll. Die zweite Bewerberin um das höchste Amt in der Bremer SPD, die ehemalige Europaabgeordnete Karin Jöns, erhielt 45 Prozent der Stimmen. Insgesamt beteiligten sich an der Mitgliederbefragung auf den vier Regionalkonferenzen 1.118 der 4.855 Mitglieder der SPD im Land Bremen. Das entspricht einer Beteiligungsquote von 23 Prozent. Das Ergebnis in absoluten Stimmen: Abgegebene Stimmen: 1.118
Ungültig: 2
Abgegebene gültige Stimmen: 1.116 Andreas Bovenschulte: 600
Karin Jöns: 502 Enthaltungen: 14 Der SPD-Landesvorstand hatte im Vorfeld der Mitgliederbefragung beschlossen, dass er das Ergebnis der Mitgliederbefragung als seinen Wahlvorschlag für den Landesparteitag übernimmt, wenn sich mindestens 10 Prozent der Mitglieder an der Befragung beteiligen. Mit insgesamt 23 Prozent wurde das geforderte Beteiligungsquorum deutlich übertroffen. Andreas Bovenschulte ist somit der vom Landesvorstand nominierte Kandidat für den Landesvorsitz der Bremer SPD. Die endgültige Wahl des Landesvorsitzenden findet auf dem SPD-Landesparteitag am 5. Juni 2010 in Bremerhaven statt.