1. SPD Land Bremen > 
  2. Aktuelles > 
  3. Nachrichten-Archiv > 
  4. 2006 > 
  5. Beckmeyer: Kurt Beck ist eine gute Wahl
10.04.2006

Beckmeyer: Kurt Beck ist eine gute Wahl

Zur Übernahme der SPD-Parteiführung durch den rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck erklärt der Landesvorsitzende der Bremer SPD, Uwe Beckmeyer, in Berlin:

"Kurt Beck ist eine gute Wahl für die SPD und für unser Land." Mit der Übergabe der Parteiführung an den rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten beweise die SPD große Kontinuität, erklärte der Landesvorsitzende der Bremer SPD, Uwe Beckmeyer, am Montag in Berlin. Für den Rückzug des bisherigen Parteichefs Matthias Platzeck habe er großes Verständnis. Diese Entscheidung sei einzig gesundheitlichen Gründen geschuldet. Platzeck werde aber weiterhin an führender Stelle innerhalb der Partei mitwirken. "Wir setzen auf seine Kompetenz und Erfahrung", so Beckmeyer.   Platzeck habe sich durch seinen besonnenen Führungsstil große Verdienste erworben. Er habe die SPD nach dem Zusammengehen mit der Union zusammengehalten und in sichere Fahrwasser gelenkt. Die Rolle des Lotsen werde nun Kurt Beck übernehmen. "Mit Kurt Beck haben wir einen erfahrenen Politikprofi an der Spitze", betonte Beckmeyer. Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident werde die SPD bis zum Sonderparteitag Ende Mai und sicher auch darüber hinaus zuverlässig und sicher führen. Das überwältigende Wahlergebnis von Beck in Rheinland-Pfalz sei ein Beweis für dessen Führungsstärke und Durchsetzungskraft. Entscheidend sei es jetzt, dass die Partei ihre politischen Ziele weiterhin konsequent verfolge und die im Koalitionsvertrag verabredeten Vereinbarungen umsetze, so der Landesvorsitzende. Die SPD werde ihre Handlungsfähigkeit auch in schwierigen Zeiten beweisen. "Dafür steht Kurt Beck."