1. SPD Land Bremen > 
  2. Presse > 
  3. Pressearchiv > 
  4. Beckmeyer: Neuer Senator ist ein Glücksfall für Br
24.02.2010

Beckmeyer: Neuer Senator ist ein Glücksfall für Bremen und Bremerhaven

Anlässlich der heutigen Wahl von Martin Günthner zum Senator für Wirtschaft und Häfen sowie für Justiz und Verfassung erklärte der SPD-Landesvorsitzende Uwe Beckmeyer:

„Das ist eine gute und zukunftsweisende Personalentscheidung für das Land Bremen“, sagt der Landesvorsitzende der Bremer SPD, Uwe Beckmeyer, zur Wahl von Martin Günthner als neuer Senator für Wirtschaft und Häfen sowie Justiz und Verfassung. „Martin Günthner ist ein Hafenpolitiker mit Tatkraft, der auf die Wirtschaft zugehen, vermitteln und entschlossen handeln kann“, so Beckmeyer. „Als Wirtschaftssenator wird er authentisch Bremer Interessen vertreten.“ Zudem habe Günthner auch auf rechtspolitischem Gebiet solide Vorstellungen, beispielsweise hinsichtlich der Fortentwicklung des Justizvollzugs in Bremen und einer möglichen Bundesratsinitiative Bremens für strengere Regeln auf den Finanzmärkten, betonte der SPD-Landesvorsitzende. Die SPD im Land Bremen habe mit dieser schnellen und umsichtigen Personalentscheidung für eine lückenlose Besetzung des vakanten Postens gesorgt. Die heutige Wahl sei auch ein Beleg für die Stabilität des rot-grünen Regierungsbündnisses. „Die Koalition hat dafür gesorgt, dass Bremen weiterhin einen kompetenten Partner für die Bremer Wirtschaft und für die Bundespolitik hat. Das ist wichtig für die Wahrung der Interessen unseres Zwei-Städte-Staates.“